Menü

BDK, Digitaler Parteitag, 11. bis 13. Juni 2021

Am Wochenende haben wir auf unserer digitalen Bundesdelegiertenkonferenz das Wahlprogramm zur Bundestagswahl beschlossen. Das Programm ist ehrgeizig und konkret. So wollen wir in den kommenden vier Jahren den Aufbruch gestalten. Zum Gelingen des Wahlprogramms haben auch die Mitglieder aus dem Kreis Tübingen beigetragen. Allein 23 Änderungsanträge wurden von der Mitgliederversammlung angenommen und an den Bundesverband weitergeleitet.

Mit Annalena Baerbock haben wir die erste Kanzlerkandidatin unserer Geschichte nominiert. Politik müsse vorausschauend Krisen verhindern und Mut machen, die nötigen Veränderungen entschlossen anzugehen, sagte Annalena Baerbock in ihrer Rede auf dem grünen Parteitag. „Mein Ziel ist klimagerechter Wohlstand für alle”, so Baerbock. Eine neue soziale Marktwirtschaft müsse eine sozial-ökologische Marktwirtschaft sein. In Zukunft müsse es heißen: Wer sauber produziert, soll auf dem Markt einen Vorteil haben.

Nur wenn Klimaschutz alle Menschen im Blick habe, würden die Bündnisse für Klimaschutz stärker sein als die Bündnisse gegen Klimaschutz, betonte Baerbock. „Deshalb beschließen wir Grünen auf diesem Parteitag ein Energiegeld, das vor allem Menschen mit geringen Einkommen und geringen CO2-Ausstoß entlastet. Wer weniger CO2 ausstößt, profitiert", so Baerbock. "So machen wir sozialen Klimaschutz.”

Mehr zum Wahlprogramm

#dBDK21

   Mehr »

Diese Zeit hat unsere Farbe

De erste digitale BDK verabschiedet das neue Grüne Grundsatzprogramm

Der erste 3-tägige, digitale Parteitag der Grünen ist mit der Verabschiedung unseres neuen Grundsatzprogramms zu Ende gegangen. Das neue Grundsatzprogramm definiert die Werte, bestimmt die grundsätzlichen Leitlinien für die nächsten Jahrzehnte und ist Basis für den Bundestagswahlkampf 2021. Mehr als 800 Delegierte, darunter auch unsere 5 Delegierten und Ersatzdelegierten, haben online diskutiert und abgestimmt. Es war intensiv, spannend und alles von der Bundesgeschäftsstelle hervorragend vorbereitet! Am Samstag haben wird das neue Vielfaltsstatut beschlossen und damit erneut Grüne Geschichte geschrieben. Mit dem Vielfalts-Statut schreiben wir Grüne erneut Geschichte: nach dem Frauenstatut sind die Grünen die erste Partei, die ein Statut zur Vielfalt in die Satzung schreibt. Ziel ist es, strukturelle Diskriminierung mit strukturellen Änderungen zu beantworten. Dass sich vielfältigen Perspektiven der ganzen Gesellschaft in den Parteien abbilden, ist auch eine zentrale Frage der Demokratie. Die Vielfalt unserer Partei ist unsere Stärke!

Mehr zur BDK: www.youtube.com/c/DieGruenen/videos

„Mit unserem neuen Grundsatzprogramm setzen wir die Bausteine der Welt neu zusammen. Auf der Basis von Ökologie, Freiheit, Demokratie, Gerechtigkeit und Frieden. Jetzt gilt es, aus diesen Grundsätzen eine Wirklichkeit zu schaffen. Lasst uns das angehen! Gemeinsam!

Mehr zum neuen Grundsatzprogramm: www.gruene.de

Mehr wagen, um nicht alles zu riskieren – BDK in Bielefeld 2019

"Mehr wagen, um nicht alles zu riskieren" – das war das Motto der Bundesdelegiertenkonferenz in Bielefeld, vom 15.-17- November 2019. Aus unserem Kreisverband Tübingen sind 5 Delegierte angereist, Lea Elsemüller, Kalliopi Giannadaki, Klaus Lambrecht, Friederike Schlenker und Lars Schweizer. Außerdem dabei waren unser Ersatzdelegierter Felix Schmitz und unser Bundestagsabgeordneter Chris Kühn.Im Mittelpunkt des Parteitags standen zum einen viele Wahlen, vor allem die Vorstandswahlen, und zum anderen die Leitanträge zu den Themen Wohnen, Wirtschaft und Klima.   Mehr »

Tübinger Kandidat auf Grüner Liste für die Europawahl 2019

Bei der Bundesdelegiertenkonferenz in Leipzig, bei der auch das Programm zur Europawahl im Mai 2019 diskutiert und verabschiedet wurde, schaffte es Wolfgang G. Wettach als Kandidat auf die Grüne Liste. In einem breiten Bewerberfeld erreichte er mit den Themen Grüne Wirtschaft und Europäische Sicherheitspolitik einen Platz im hinteren Mittelfeld, dort aber mit der Zustimmung von fast zwei Drittel der Delegierten. Auf Platz 28 von 40 ist Wolfgang G. Wettach der dritte Baden-Württemberger auf der Liste: Michael Bloss (Platz 14), Anna Deparnay-Grunenberg (Platz 15, beide Stuttgart), Nicolá Lutzmann aus Heidelberg (Platz 30). Die bisherige baden-württembergische Europaabgeordnete Maria Heubuch unterlag in mehreren Wahlgängen der innerparteilichen Konkurrenz und ist auf der Liste nicht mehr dabei. Die Tübinger Delegation war mit insgesamt neun Personen vor Ort, darunter auch unser Bundestagsabgeordnete Chris Kühn. Bereits diese Woche wird der Kreisverband mit einer Wahlkampfkomission, der Wolfgang G. Wettach angehört, in die Planung eines engagierten Europawahlkampfes einsteigen. Sollten die Umfrageergebnisse bis zur Wahl im nächsten Mai weiter steigen, ist ein Einzug ins Europaparlament für ihn noch nicht wahrscheinlich aber immerhin möglich.

Und das ist erst der Anfang - neue Parteispitze gewählt

"Was ich politisch bin, bin ich durch die Grünen geworden. Und ich kandidiere, um wenigstens etwas davon zurückzugeben", sagte Robert Habeck auf der Bundesdelegiertenkonferenz am 26./27.1.2018 in Hannover. Gemeinsam mit Annalena Baerbock, die mit ihrer kämpferisch leidenschaftlichen Rede die circa 750 Delegierten überzeugte, bildet er die neue Doppelspitze der Partei. Durch die Satzungsänderung, die bereits am Freitagabend verabschiedet wurde, kann Habeck für eine achtmonatige Übergangszeit beide Ämter ausführen. Aus dem KV Tübingen waren 5 Delegierte nach Hannover gereist, um Chris Kühn bei seinem Antrag "Aufbruch für faire Mieten" zu unterstützen. Am Ende der zwei sehr spannenden Tage freute sich der alte und neue Bundesgeschäftsführer Michael Kellner, dass das Motto des Parteitages geglückt ist - die Aufbruchstimmung unter den vielen Delegierten war auch bei der Abschlußparty deutlich zu spüren!

Mehr zur BDK

Rückblick auf die Sondierungen bei der BDK in Berlin am 25.11.2017

Am Samstag, dem 25.11. 2017, fand in Berlin die 42. Bundesdelegiertenkonferenz statt. Mit dabei waren auch unsere Tübinger Delegierten und Mitglieder: Kalli, Sonja, Anette, Chris, Christian und Wolfgang. Ursprünglich war der Parteitag einberufen worden, damit die Grünen Mitglieder auf Basis der Jamaika-Sondierungsergebnisse über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen entscheiden.Der überraschende Abbruch der Sondierungsgespräche durch Christian Lindner und seine FDP erledigten diesen Tagesordnungspunkt allerdings schon vor Beginn des Parteitags. So wurde dieser stattdessen dazu genutzt, als Grüne Partei intensiv über den Ausgang der Bundestagswahl sowie den Verlauf der Sondierungen zu diskutieren.    Mehr »

Zukunft wird aus Mut gemacht - BDK zum Bundestagswahlprogramm

Die 41. Bundesdelegiertenkonferenz (BDK) hat vom 16. bis 18. Juni 2017 in Berlin stattgefunden. 5 Delegierte sind für den Kreisverband Tübingen nach Berlin gereist, um auf dem Parteitag das Wahlprogramm für die Bundestagswahl mit zu diskutieren und zu beschließen. Mit im Gepäck als Kreisverband hatten wir insgesamt 21 Änderungsanträge: Zwei davon bezogen sich auf Überschriften, diese wurden generell nicht berücksichtigt, da die Entscheidung getroffen wurde, dass Überschriften nicht verändert werden. Von den restlichen 19 Änderungsanträgen wurden 16 übernommen beziehungsweise modifiziert übernommen, was ein tolles Ergebnis für die Arbeit des Tübinger Kreisverbandes ist!    Mehr »

Wir bleiben unbequem - Bundesdelegiertenkonferenz in Münster

Die Bundesdelegiertenkonferenz (BDK) fand statt vom 11. bis 13. November 2016 in Münster. Voraussetzung für eine Teilnahme war die Wahl zur Delegierten auf der Kreismitgliederversammlung (KMV) am 5.10.2016 in Tübingen. Gewählt würden: Charlotte Vosschulte, Sonja Ruff, Vasiliki Koutsoumaraki, Jörg Bischof und Christian Selent. Vier Delegierte reisten zum ersten Mal zu einem Bundesparteitag. Nach dem Brexit haben sich unsere Delegierte mit Europas Zukunft beschäftigt. Außerdem wurde über Religion-und Weltanschauungsfreiheit, die Energie und Verkehrswende und den sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaft diskutiert.   Mehr »

Because it' 2016! Bundesfrauenkonferenz in Hannover

Unter dem Motto "Because it' 2016!" fand am 8. und 9. Oktober 2016 in Hannover die Bundesfrauenkonferenz statt. Verena Schmidt war als Delegierte des Kreisverbandes Tübingen dort und berichtet darüber. Im Anschluss an die Bundesfrauenkonferenz tagte am 10. Oktober der Bundesfrauenrat und die BAG Frauen ebenfalls in Hannover.   Mehr »

BDK vom 20. bis 22. November 2015 in Haale (Saale)

Vom 20. bis 22. November vertraten Julia Konrad, Nele Schönau, Simon Baur, Verena Schmidt und Wolfgang G. Wettach den Kreisverband bei der Bundesdelegiertenkonferenz in Halle (Saale). Große Themen waren Einwanderungspolitik, Zeitpolitik, Klimaschutz, grüne Wirtschaft, "Aufbruch 2017" und aus aktuellem Anlass die Terroranschläge von Paris.   Mehr »

BDK in Hamburg 21. bis 23. November 2014

Der Tübinger Kreisverband der Grünen war am Wochenende mit fünf Delegierten auf der Bundesdelegiertenkonferenz im Hamburg vertreten. Für den Kreisverband delegiert waren Nele Schönau, Sonja Ruff, Verena Schmidt, Sebastian Mann und Simon Baur. Mit dabei waren auch der Bundestagsabgeordnete Chris Kühn und Oberbürgermeister Boris Palmer. Hoch zufrieden sind die Tübinger Delegierten mit den Ergebnissen und Debattenbeiträgen des Parteitags in Hamburg. Die Themen des Parteitages waren Freiheit, Agrarwende, Klima, Flüchtlings- und Friedenspolitik, sowie die Aufarbeitung der Pädophilie-Beschlüsse der 80er Jahre.    Mehr »

Bericht von der Europa-BDK in Dresden

Auf der Bundesdelegiertenkonferenz in Dresden haben wir Grünen am 8. und 9. Februar 2014 nicht nur unser Europawahlprogramm beschlossen, sondern auch unsere Liste für den Wahlkampf aufgestellt.   Mehr »

Bundesdelegiertenkonferenz 2013 in Berlin

820 Delegierte trafen sich im Velodrom im Bezirk Friedrichshain. Aus Tübingen kamen Nele Schönau, Larissa Gramatzki, Jessica Messinger, Wolfgang G. Wettach und Wolfgang Raiser, daneben als Ersatzdelegierte Chris Kühn, Lorenz Brockmann und Linda Hanselmann. Für viele war es die ihre erste BDK und entsprechend spannend.    Mehr »